• Schloss Pretzsch

      Schloss Pretzsch

      Schloss Pretzsch beherbergt derzeit eine Förderschule und ein Kinder- und Jugendheim. Angesichts der Diskussion um "inklusive Bildung" und den hohen Zuschussbedarf für die bauliche Instandsetzung/Betriebskosten beauftragte der Träger SALUS gGmbH, Betreibergesellschaft für sozial orientierte Einrichtungen des Landes Sachsen-Anhalt, die Erarbeitung einer Bestandsaufnahme und einer Potenzialanalyse mit "Bausteinen" für erweiterte Nutzungen und Funktionen.

      ART PRO recherchierte ausführlich im Haus, analysierte die Angebots- und Bedarfslage am Markt, Defizite und Kooperationsmöglichkeiten in der stark vom demographischen Wandel geprägten Region und stellte als Ergebnis ein Konzept "Grundlagen und Ansatzpunkte für die Entwicklung von Schloss Pretzsch als Bildungs- und Kulturzentrum Mittelelbe“ vor, das auch vom Ministerium für Arbeits und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt als Grundlage anerkannt wurde. Die SALUS gGMBH stellte darauf hin erstmals einen Standort- und Regionalmanager für das Schloss Pretzsch an, der die Vernetzung in der Region und die schrittweise Umsetzung des Konzepts sichern soll.

      (2011 / mit iq consult)